Jg10: „Es ist normal, verschieden zu sein“ (R.v.Weizsäcker)

Print Friendly, PDF & Email

Schulbuch Seite 94:

– Egal ob mit oder ohne Behinderung, man sei immer eine Schöpfung Gottes

– Verschiedenheit sei normal

– Eine Behinderung sei im Grunde eine Verschiedenheit

– Unsere Aufgabe sei es, aus Anomalien resultierende Benachteiligung auszumerzen

– auch soziale Einschränkungen ( Gewaltprobleme, oder ähnliches ) können als Behinderung gesehen werden

– Eine Behinderung liege im Auge des Betrachters

– Jeder Mensch sei in Teilbereichen eingeschränkt

– Einem Menschen das Lebensrecht aufgrund einer Behinderung zu verwehren, sei ein Verstoß gegen die Achtung der Würde des Menschen.