Jg11BBS: Wie ist das mit den Gleichnissen?

Print Friendly, PDF & Email
  • Gleichnisse sind „kleine poetische Kunstwerke“
  • Diese stammen aus dem Alltag der Zuhörer Jesu
  • Sie enthalten eine Pointe, die auf Gott und sein Handeln hinweist
  • Man kann sie auch als „metaphorische Erzählungen“ verstehen
  • Sie sprechen dabei nicht unbedingt direkt von Gott
  • Aber trotzdem beziehen sie das geschilderte Ereignis auf Gott
  • Sie fordern den Zuhörer heraus, über sich selbst, den Mitmenschen und Gott kritisch nachzudenken
    und sich ggf. neu zu positionieren
  • In den Evv. gibt es ca. 40 Gleichnisse JesuSie lassen sich unterteilen in:
  • „Gleichnisse im engeren Sinn“-> erzählen ein typisches wiederkehrendes Geschehen
  • „Parabeln“-> erzählen einen ungewöhnlichen Einzelfall
  • „“Beispielerzählungen“ -> schildern an einem konkreten Beispiel, worauf es ankommt

 

siehe auch:Schlüsselwissen – was ist ein Gleichnis