Jg5: Aufgaben zur Josefsgeschichte S. 119

Print Friendly, PDF & Email

Aufgabe 2
Auf dem oberen Teil des Bildes kann man erkennen:
• Josef scheint unbekleidet zu sein, das heißt seine Brüder haben ihm den schönen Mantel weggenommen.
• Josef wird von zweien seiner Brüder an den Händen gehalten und in den Brunnen geworfen (über den Köpfen links und rechts steht frater, in der Mitte ioseph).
• Die Josefsgeschichte spielt am Beginn der Geschichte Israels (erzählte Zeit) und wurde nach dem 6. Jahrhundert v.Chr. aufgeschrieben (Erzählzeit).
Danach wurde sie vermutlich mehrfach überarbeitet, das heißt verändert und weiterentwickelt.

Aufgabe 3
• Josef kann Träume deuten. Dies kann er aber nur, weil Gott ihn dazu befähigt.
• Dadurch kann Josef auch dem Pharao vorhersagen, was die Zukunft bringt und wie er sich vor der Hungersnot schützen kann.
• Der Pharao ist Josef unendlich dankbar und setzt ihn als obersten Verwalter ein.
• Durch Gott an seiner Seite wird Josefs Leben erfolgreich, ganz anders, als zunächst zu erwarten war.

Aufgabe 4
Gemeinsame Erfahrungen von Josef und Jona:
• Beide werden in den Brunnen/über Bord geworfen.
• Beiden wird von ihren Mitmenschen (Brüder/Mitreisende) übel mitgespielt.
• Beide haben von Anfang an eine besondere Beziehung zu Gott, woraus für sie Probleme entstehen.